Tipps & Tricks
0 Comments

Nagelpilz: Was hilft am schnellsten?

Nagelpilz ist nicht nur lästig, leider handelt es sich außerdem um eine ansteckende Krankheit. Genau aus diesem Grund ist schnelles Handeln wichtig. Auf der Seite: www.nagelpilz-behandlung.com erfahren Sie übersichtlich und auf den Punkt gebracht, wie Sie vorgehen sollten und den Nagelpilz auf schnellsten Weg beseitigen können. Ebenso gibt es bestimmte Symptome, welche Sie nicht ignorieren sollten.

Mit diesem nützlichen know-how tun Sie Ihrer eigenen Gesundheit und Ihren Mitmenschen etwas Gutes. Denn verantwortungsbewusstes Vorgehen ist das Mittel im Kampf gegen Nagelpilz.

Ernährung/Tipps & Tricks
0 Comments

Was ist die Intervalldiät?

Intervallfasten liegt aktuell total im Trend. Nicht nur Comedian und Arzt Dr. Eckart von Hirschhausen hat mit dieser Methode zahlreiche Kilos verloren und zeigt sich im TV nun deutlich erschlankt, auch zahlreiche andere Menschen profitieren von dieser neuen Abnehmmethode.
Doch was genau ist Intervallfasten und wie kann es sich auf den Körper auswirken?

Beim Intervallfasten wird zum Teil auf die Aufnahme von fester Nahrung verzichtet. Dabei spricht man bei der Intervallfasten grundsätzlich von zwei unterschiedlichen Modellen, die man je nach Lebensstil optimal in den Alltag integrieren kann.

16:8 Intervallfasten

Diese Methode zur Reduktion des Körpergewichts ist simpel und einfach in den Alltag zu integrieren. Bei dieser Form des Intervalldiät verzichtet man 16 Stunden lang auf die Nahrungsaufnahme. Ausschließlich Wasser und zuckerfreie Tees oder schwarzer Kaffee sind erlaubt. In den anderen acht Stunden darf man zu sich nehmen was man möchte. Jedoch empfiehlt es sich, nur 80% des Gesamtbedarf in diesen 8 Stunden zu sich zu nehmen, um den positiven Effekt des Fastens noch effektvoll zu unterstützen.

Wie Sie den Darm mit Schwarzkümmelöl beim Fasten auf Trab halten
Ernährung
0 Comments

Wie Sie den Darm mit Schwarzkümmelöl beim Fasten auf Trab halten

Unser Körper braucht jeden Tag Vitamine, Mineralstoffe und positive Fette, sodass sämtliche Stoffwechselprodukte reibungslos vonstatten gehen vermögen. Weiterhin ist ausreichend Eiweiß wichtig, damit jegliche Prozesse positiv vonstatten gehen vermögen.

Kohlenhydrate müssten in den Mahlzeiten zumindest in kargen Mengen integriert sein.

Weil fast alle Menschen heute nicht nach einer gesunden Ernährungsweise existieren und die Nahrung weniger Vitamine und Mineralstoffe enthalten als noch vor 50 Jahren (Äcker sind stellenweise abgearbeitet), sind Nahrungsergänzungsmittel heutzutage wichtiger denn je. Wer sich beispielsweise mit einem schwachen Immunsystem plagt, kann auf Mittel wie Schwarzkümmelöl zurückgreifen, wenn er auf medikamentöse Behandlungen vermeiden möchte.

Tipps & Tricks
0 Comments

Das blühende Leben – Sowie von Innen als auch von Außen mit Argireline!

Auf welche Weise wirkt Argireline?

Fehlerlos stramme Haut mit einem Wirkstoff? Das hört sich an wie ein Wunder, dass Alterserscheinungen innerhalb von unbedeutenden Wochen beträchtlich minimiert werden. Argireline wird haushälterisch aufgetragen und sorgt für sichtbare und beachtliche Auswirkung im Gefecht vs. Hautalterung. Die effizient dosierte Peptidkosmetik ist bekannt als weiche, nebenwirkungsfreie Möglichkeit zu Needling, Full-Facelifting und Botox.

Entgiftung mit stabilem Blutzuckerspiegel
Ernährung
0 Comments

Entgiftung mit stabilem Blutzuckerspiegel

 

Bedauerlicherweise nimmt eine Krankheit von Diabetes stetig zu. Immerwährend mehr Leute trauern über zu große Zuckerwerte und sind zu Beginn über eine Diagnose verunsichert. So war es ebenfalls bei meiner Wenigkeit. Die Blutzuckerwerte waren bedeutend erhöhter, als der Blutzuckerspiegel tatsächlich aussehen sollte. Der Doktor riet mir verständlicherweise zu der Umstellung der Lebensweise.

Meine Gewohnheiten mussten zweckmäßig angepasst werden und ich müsse besser auf mich achten. Zu Beginn hielt ich den Vortrag für maßlos und vernachlässigte die besonnenen Worte. Was konnte ich schon mit einem empfohlenen Blutzuckertagebuch herbeiführen? (Informationen zum Blutzuckertagebuch können Sie hier nachlesen: http://blutzuckerwertetabelle.de)

Nahrungsergänzungsmittel – Die Helfer beim Fasten
Tipps & Tricks
0 Comments

Nahrungsergänzungsmittel – Die Helfer beim Fasten

Was sind die gewöhnlichsten Nahrungsergänzungsmittel?

An vorderster Position stehen hierbei Calcium und Magnesium. Kalzium wird oftmals bei Ostheoporose zusammen mit Vitamin D3 verabreicht. Gleichermaßen zur Vorsorgemaßnahme dessen Am Lebensabend.

Magnesium nimmt so gut wie jeglicher Sportler ein. Magnesium unterbindet Waden- und alternative Krämpfe. Jede Menge Personen haben einen erhöhten Bedarf an Magnesium. Am besten sind Mittel aus Magnesiumcitrat; diese vermag der Leib am günstigsten aufarbeiten. Vitamine assistieren dem Immunsystem hierbei, auf Trab zu kommen.

Shiatsu zur geistigen Entspannung in den ersten Fastentagen
Tipps & Tricks
0 Comments

Shiatsu zur geistigen Entspannung in den ersten Fastentagen

Als Erweiterung der gewohnten Westlichen Medizin und mit höherer Selbstverantwortung für unsere eigene Gesundheit halten gleichermaßen laufend mehr fernöstliche Behandlungsweiseen Einzug in unser Leben. Shiatsu und Tai Chi sind lediglich zwei der effizienten Praktiken, um alternativ zu der körperlichen genauso die seelische Verfassung zu unterstützen und zu empfangen. Gründend auf traditionellen Überlieferungen kombinieren Tai Chi, Qigong und Yoga vielmehr als lediglich die asiatische Herkunft. Shiatsu in diesem Zusammenhang macht sich diese Traditionen zunutze und ergänzt diese in eine zeitgerechte Benutzung.

7 simple Schönheitstipps für den Alltag
Tipps & Tricks
0 Comments

7 simple Schönheitstipps für den Alltag

  1. Tipp: Seidige Haare



    Wer seidige Haare verwirklichen möchte im Alltag, sollte diese Tipps bevorzugen. Ein Klecks Bodylotion wirkt übrigens Wunder, wenn es um elektrisierte Haare geht, die in alle Richtungen fliegen und sich nicht bändigen lassen. Einfach eine winzige Menge auf den Händen verreiben und über die Haare streichen: Schon ist die Mähne geglättet. Des Weiteren eignet sich Kokosöl perfekt für die Haarpflege im Alltag. Ob als natürliches Spitzenserum oder auch als Kur. Im Alltag einfach eine winzige Menge Kokosöl auf die Hände geben und in den trockenen Spitzen verteilen: Fertig ist das Spitzenserum aus der Natur. Als Kur eignet sich das Kokosöl auch übernacht. Die Haare komplett vom Scheitel bis zur Spitze einmassieren und einwirken lassen, dann morgens auswaschen. Das Ergebnis: seidige Haare!

  2. Tipp: die perfekte Foundation

    Eine schöne Foundation unterstreicht den Teint auf angenehme Art und Weise. Es geht jedoch schon los bei der Auswahl des Hauttons. Wer den perfekten Hautton finden möchte, sollte die Foundation nicht am Handrücken, sondern im Gesicht ausprobieren, denn die Hautfarbe am Handrücken ist nicht identisch mit der Gesichtsfarbe. Ein weiterer wertvoller Tipp bezüglich der Foundation ist es, als Basis einen Tropfen Öl auf der Haut zu verteilen, bevor man die Foundation aufträgt. Ein Tropfen gutes Hautöl wirkt wunder als Basis vor dem Make-up. Weiterer Tipp: Das Öl auf dem noch leicht feuchten Gesicht auftragen, dann lässt es sich leichter verteilen.

    3. Tipp: Gesichtspflege vom Feinsten

    Die Gesichtspflege ist ein wichtiger Bestandteil der Schönheitspflege im Alltag. Eine hochwertige Gesichtspflege ist daher unerlässlich. Viele Cremes haben Hyaluron als Wirkstoff enthalten, das die Haut durchfeuchtet und Trockenheitsfältchen entgegenwirkt. Auf dem Blog https://www.hffa.info/beauty/cremes/vortaxel-cremes-test/ wird ebenfalls eine exklusive Anti-Aging Creme vorgestellt. Auf der Seite sieht man die Vorteile dieser Creme. Eine gute Anti-Aging Creme beugt Falten und Linien vor.

    4. Tipp: Sonnenschutz – der Schutz vor dem Alterungsprozess

    Sonnenschutz ist heute nicht mehr nur beim Sonnenbaden im Urlaub nötig. Wer sich schützen möchte vor den Einflüssen der Sonne und somit Falten vorbeugen will, sollte jeden Tag einen Sonnenschutz tragen. Die Sonnencreme als Make-up Unterlage eignet sich perfekt, um dem Photo-Aging-Prozess vorzubeugen. Wer Sonnencreme benutzt, sollte darauf achten, dass sie fürs Gewicht geeignet ist und mindestens einen LSF von 30 bis 50 enthält. Auch an Regentagen oder im Winter sollte man täglich Sonnenschutzcreme auftragen, da so enorm dem Alterungsprozess vorgebeugt wird.

    5. Tipp: Augenringe müssen nicht sein

    Zu den Schönheitstipps für den Alltag gehört immer auch eine Augencreme. Augenringe nach einer schlaflosen Nacht sind das eine, auch sie müssen nicht sein. Der bekannte Tipp, zwei Esslöffel einige Minuten im Eisfach des Kühlschranks zu kühlen und sie dann auf die geschlossenen Augen zu legen wirkt Wunder. Aber auch die tägliche Augencreme ist wichtig. Hier gibt es Augencremes mit Ginseng, Kollagen oder Retinol. Je nachdem, welchen Beautyeffekt man erzielen will, eignet sich die Augencreme, um wahre Wunder im Bereich der Augenpartie zu erreichen. Des Weiteren gibt es auch spezielle Augen-Tuchmasken. Diese Tuchmasken im Kühlschrank gelagert und auf die untere Augenpartie aufgelegt wirken besonders gut gegen Augenschatten und Augenringe.

    6. Tipp: Trockenshampoo für die schnelle „Haarwäsche“ zwischendurch

    Wer kennt es nicht, die Haare sind nach dem zweiten Tag schon leicht fettig, aber es fehlt die Zeit, sie zu waschen. Außerdem ist davon abzuraten, täglich die Haare zu waschen, weil das die Kopfhaut und die Haare selbst austrocknet. Ein Trockenshampoo ist eine hervorragende Lösung, die Haare zwischendrin wieder frisch und duftig aussehen zu lassen. Das Trockenshampoo entfernt nicht nur das Fett, sondern lässt die Haare auch wieder besser duften. Kleiner Zusatz-Tipp: Das Trockenshampoo schon am Vorabend auftragen, dann zieht es übernacht ein und die Haare sind morgens duftig schön.

    7. Tipp: Masken, Masken, Masken

    Der Haut eine Extraportion Pflege zu geben, ist nie eine schlechte Idee, wenn man im Alltag schön aussehen will. Masken sind daher ein absoluter Muss, wenn es um die Schönheit geht. Feuchtigkeitsmasken sind hier sehr beliebt. Einfach während des Badens in der Wanne eine Maske auftragen und die Badezeit als Einwirkzeit nutzen. Vorteilhaft und praktisch, besonders im Sommer, sind die Sheet-Masks. Diese Tuchmasken kommen aus Korea und pflegen die Haut mit einem Vlies auf schnelle und kühlende Art und Weise. Sie spenden Feuchtigkeit und enthalten auch Wirkstoffe wie Vitamin C oder Perlenextrakt.

 

Ernährung
0 Comments

Low-Carb: Der neue Ernährungstrend!

Jeder, der sich schon mal mit dem Thema Gewichtsverlust bzw. Abnehmen beschäftigt hat, ist sicher auf Low-Carb gestoßen.

Was ist Low-Carb?

Die Bedeutung des Wortes Low-Carb ist „wenig Kohlenhydrate“, d.h. wenn man sich Low Carb ernährt, dann sollte man möglichst auf stärkehaltige Lebensmittel verzichten. Je nach Ernährungsform darf man nur eine bestimmte an Kohlenhydrate täglich zu sich nehmen. Viele Angaben sprechen von höchstens 100 g pro Tag.

Bei der ketogenen Ernährung beispielsweise darf man nur zwischen 20 – 50 g Kohlenhydrate täglich essen – das ist aber eine sehr krasse Form der Low-Carb-Ernährung.

Statt den Fokus auf stärkehaltige Lebensmittel zu richten, versuchen Anhänger dieses Trends auf fett- und proteinreiche Nahrung zu fokussieren.

Mehr Infos zu Low-Carb-Ernährung findest du hier: https://deavita.com/gesundes-leben/abnehmen/wie-viele-kohlenhydrate-low-carb-pro-tag.html

Was darf man bei Low-Carb essen?

Die nachfolgende Aufzählung gibt nun Aufschluss, welche Nahrungsmittel man essen sollte und welche lieber vermeiden.

  1. Stärkefreies Gemüse und Salat

Diese Nahrungsmittel sollen am öftesten und in den größten Mengen auf dem Menüplan stehen.

Nicht jedes Gemüse hat wenig Kohlenhydrate, deshalb sollte man sich vor allem zu Beginn der Umstellung auf jeden Fall eine Liste besorgen, auf der alle relevanten Lebensmittel oben stehen.

Gemüse, dass man ohne schlechtem Gewissen essen kann:

  • Salat
  • Spinat
  • Zucchini
  • Gurke
  • Champignons
  • Brokkoli
  • Blumenkohl
  • Grüne Paprika
  • Aubergine
  • Grünkohl
  • Tomate

Gemüse, mit vielen Kohlenhydrate sind folgende:

  • Kürbis
  • Kartoffel
  • Bohnen
  • Linsen
  • Süßkartoffel
  • Rote und gelbe Paprika
  1. Eier, Milchprodukte, Fisch, Fleisch

Diese Produkte sollten neben der ersten Kategorie am meisten auf dem Teller vertreten sein.

Die Proteinmenge, die täglich zu sich genommen wird, sollte etwa 35 % der Nahrung ausmachen. Dank einer eiweißreichen Ernährung kann man ganz leicht abnehmen, da man sich gut gesättigt fühlt, und nicht ständig Heißhungerattacken hat.

Bei Milchprodukten sollte man berücksichtigen, dass diese Milchzucker enthalten.

  1. Früchte und Nüsse

In die nächste Kategorie fällt Obst und Nüsse. Obst enthält wichtige Spurenelemente, Antioxidantien und reichlich Vitamine, während Nüsse viele wichtige Fettsäuren enthalten.

Natürlich muss man immer berücksichtigen, welches Obst man zu sich nimmt, denn die unterschiedlichen Obstsorten unterscheiden sich auch untereinander.

Obst, das man reichlich essen kann:

  • Himbeeren
  • Brombeeren
  • Erdbeeren
  • Johannisbeere
  • Rhabarber
  • Zitrone

Obst mit wenig Zucker:

  • Zitrusfrüchte (Clementine, Kiwi, Grapefruit, Orange)
  • Papaya
  • Pfirsich
  • Quitte
  • Wassermelone

Obst mit mittlerem Zuckergehalt:

  • Ananas
  • Birne
  • Apfel
  • Kirsche
  • Nektarine
  • Pflaume

Obst mit hohem Zuckergehalt:

  • Banane
  • Getrocknete Datteln und Feigen

Früher hat man Nüsse in der Low-Carb-Ernährung wegen des hohen Kaloriengehaltes verteufelt – mittlerweile hat man aber herausfinden können, dass Nüsse wichtige Fette enthalten.

Man muss darauf achten, nicht zu viele auf einmal zu essen.

Folgende Nüsse eignen sich hervorragend:

  • Paranüsse
  • Kürbiskerne
  • Macadamia
  • Walnüsse
  • Erdnüsse
  • Haselnüsse

Cashews und Pistazien haben einen sehr hohen Kohlenhydratgehalt.

  1. Hülsenfrüchte

Sie sind zwar sehr gesund, da sie sehr eiweißreich sind, dennoch enthalten sie viele Kohlenhydrate.

  1. Fertiggerichte

Fertigprodukte sowie zuckerhaltige Lebensmittel sollten auf jeden Fall vermieden werden. Egal, ob es um Weißmehlprodukte oder irgendwelche Süßigkeiten geht.

Haushaltszucker soll unbedingt gemieden werden.

Warum kann man mit Low-Carb abnehmen?

Kohlenhydrate bestehen aus verschiedenen Zuckermolekülen. Man unterscheidet zwischen Einfachzucker (Traubenzucker), Zweifachzucker (Haushaltszucker) und Mehrfachzucker (Ballaststoffe aus Mais und Getreide).

Aus Kohlenhydraten wird Glukose gebildet, das wichtig für Gehirn und Nerven ist. Natürlich werden die einzelnen Kohlenhydrate auch unterschiedlich vom Körper verarbeitet. Während Ein- und Zweifachzucker sehr schnell in Glukose verwandelt wird, braucht es bei Mehrfachzuckern länger. Der Blutzuckerspiegel steigt also beim Trauben- oder Haushaltszucker schneller an. Dadurch hat man sehr schnell wieder Lust auf Süßigkeiten oder allgemein auf Essen. Die Bauchspeicheldrüse schüttet dann vermehrt Insulin aus – wenn dieser Stoff ausgeschüttet wird, wird gleichzeitig der Fettabbau vermindert.

Mit einer kohlenhydratarmen Ernährung versucht der Mensch, dass möglichst wenig Insulin ausgeschüttet wird.

Wenn man nun wenig Kohlenhydrate zu sich nimmt, stellt sich der Stoffwechsel des Menschen langsam um. Die Zellen bedienen sich zukünftig an den eigenen Fettreserven, um Energie zu produzieren (die körpereigenen Energieträger dienen als alternative Energielieferanten).

Was sind die Vorteile einer Low-Carb-Ernährung und wie kann man am besten umstellen?

Je nachdem, aus welcher Ernährung man kommt, sollte man auf jeden Fall langsam mit der Umstellung beginnen.

Am besten fängt man mit einem kohlenhydratarmen Abendessen an, während man untertags noch normal essen kann. Aber der weiße Industriezucker sollte in jeglicher Form (Kuchen, Muffins, Gebäck usw.) vermieden werden.

Wenn man sich an das kohlenhydratarme Essen gewöhnt hat, kann man langsam auch beginnen, sich zum Frühstück oder auch zum Mittagessen eine kohlenhydratarme Alternative zu kochen.

Heutzutage gibt es genügend leckere Rezepte im Internet oder auch in Büchern, die den Start in eine Low-Carb-Ernährung sehr vereinfachen.

Die Vorteile der Low-Carb-Ernährung sind folgende:

  • Man beschäftigt sich mehr mit Essen, d.h. man ernährt sich automatisch gesünder
  • Man lässt viele ungesunde Sachen (wie Kekse, Schokolade usw. weg)
  • Das Hautbild wird besser
  • Man fühlt sich fitter und vitaler
  • Durch regelmäßige Mahlzeiten fühlt man sich gesättigt und braucht nicht stetig Zwischensnacks

Was können die Nachteile der Low-Carb-Ernährung sein und was muss man unbedingt berücksichtigen?

Egal, um welche Ernährungsform es sich handelt, zum Abnehmen ist es immer wichtig, dass man genügend Flüssigkeit zu sich nimmt und sich ausreichend bewegt.

Bei Herzerkrankungen oder anderen chronischen Beschwerden sollte man auf jeden Fall bevor man sich auf diese Ernährungsform einlässt mit einem Arzt sprechen.

Durch den erhöhten Fettgehalt können die Ablagerungen in den Gefäßen zunehmen, was wiederum zu verschiedenen Krankheitsbildern führen kann.

Die Meinung von einer Ernährungswissenschaftlerin zum Thema Low Carb: https://www.stern.de/gesundheit/low-carb-die-diaeten-luege-3540996.html.

Fazit!

Low-Carb kann eine super Möglichkeit sein, Gewicht zu verlieren und sich gesund und vital zu fühlen. Wenn man auf diese Ernährungsform umstellt, muss man natürlich für sich herausfinden, mit welcher Kohlenhydratmenge man am besten zurechtkommt.

Außerdem ist wichtig, dass man sich stets in Bewegung hält und ausreichend trinkt.

Zu Beginn der Ernährungsumstellung sollte man sich genügend Zeit lassen und sich auch mit dem Thema Vorbereitung der Mahlzeiten beschäftigen, da dies sehr hilfreich sein kann, wenn man Abends hungrig nach Hause kommt und noch nichts auf dem Tisch steht – denn genau in diesen Momenten werden viele Menschen schwach und greifen zu ungesunden Dingen.

Auch eine guter Tipp zum Abnehmen ist das sogenannte Intervallfasten.

Gesunde
0 Comments

Gesunder Lifestyle und Schönheit von Innen und Außen!

Mittlerweile gibt es so viele Menschen, denen ein gesunder Lifestyle und ein gutes körperliches Wohlbefinden sehr wichtig ist.

Was macht einen gesunden Lifestyle aus?

  1. Gesunde Ernährung!

Damit man sich fit und gesund fühlt, sollte man auf eine gesunde Ernährung achten. Natürlich kann man nicht pauschalisieren, ob jetzt eine Low Carb, eine High Carb Ernährung oder eine rein pflanzliche Diät besser ist als eine Ernährung, in der Fleisch gegessen wird.

Das muss jeder für sich entscheiden, aber es gibt einige Punkte, bei denen man sich sicher sein kann, dass sie auf jeden Menschen zu treffen.

Man sollte folgende Lebensmittel in die Ernährung einbauen:

  • Frisches Obst und Gemüse
  • Vollkornprodukte
  • Nüsse und Saaten
  • Hülsenfrüchte

Von diesen Nahrungsmittel sollte man nicht so große Mengen essen:

  • Fleisch
  • Milchprodukte (es gibt Studien, dass sie bestimmte Krankheiten verursachen können)
  • Fertigprodukte
  • Weißmehlprodukte
  • Zuckerhaltige Speisen und Säfte

Menschen, die auf eine bewusst gesunde und nährstoffreiche Diät achten, freuen sich über mehr Energie und Kraft für den Alltag. Hier dazu mehr: https://www.t-online.de/gesundheit/ernaehrung/id_85913562/gesunde-ernaehrung-was-der-koerper-wirklich-braucht.html.

  1. Bewegung!

Nicht jeder Mensch ist sportaffin und möchte am liebsten den ganzen Tag im Fitnesscenter oder im Wald verbringen.

Damit die Bewegung auch Spaß macht, sollte man sich auf jeden Fall die Zeit nehmen herauszufinden, welche Sportart die richtige für einen ist.

Vor allem in größeren Städten gibt es große Fitnesscenter und zig verschiedene Kurse und Angebote.

Zu den beliebtesten Sportarten gehören:

  • Radfahren
  • Joggen
  • Inline skaten
  • Volleyball
  • Fußball
  • Tennis
  • Zumba
  • Pilates
  • Fitnesscenter mit Kraft- und Ausdauerübungsgeräten
  • Winter: Skifahren, Snowboarden, Schlitten fahren, Eislaufen usw.

Wichtig ist, dass man in seinen Alltag viel Bewegung einfließen lässt. Es muss auf keinen Fall das Fitnesscenter werden, man kann auch täglich mit dem Rad zur Arbeit fahren oder ein paar Mal in der Woche in den Park joggen gehen.

  1. Entspannung und Ruhephasen!

Der Alltag ist häufig sehr hektisch und aufgrund der stressigen Arbeit und den großen Verpflichtungen im Privatleben kommt es häufig dazu, dass sich Menschen ausgebrannt fühlen.

Druck von allen Seiten wirkt sich nicht nur auf die Psyche, sondern irgendwann auch auf den Körper aus.

Am besten ist es, wenn man sich täglich eine Ruhepause gönnt. Während dieser Zeit kann man einfach gemütlich spazieren gehen, im Wald sitzen und den Vögeln zuhören, eine Meditation machen oder ein paar Achtsamkeitsübungen durchführen.

Vor allem die Meditation hat in den letzten Jahren immer mehr an Popularität gewonnen – das ist auch gut so. In den Minuten der Meditation fokussiert man sich auf sich selbst: auf den Atem, das eigene Körpergefühl oder die eigene Gedanken und kann so vom Alltag abschalten.

Auch Yoga eignet sich hervorragend als Ergänzung zu anderen Sportarten und der Meditation, um in die Stille zu gehen und seinen Körper besser wahrzunehmen.

Egal wofür man sich entscheidet, das wichtigste ist, dass man seinem Geist und dem Körper Phasen der Stille und Ruhe gönnt.

Auch Shiatsu eignet sich hervorragend zum Entspannen: http://www.afp-info.de/shiatsu-zur-geistigen-entspannung-in-den-ersten-fastentagen/#more-70.

Uncategorized
0 Comments

Die meisten typischen Symptome eines Stillem-Refluxes

Stiller Reflux – die häufigsten und typischsten Symptome

Stiller Reflux ist wesentlich schwieriger zu diagnostizieren als klassisches Sodbrennen. Ein Grund dafür ist, dass sich charakteristische Symptome schleichend entwickeln. Anders als beim normalen Sodbrennen sind sie zudem sehr unspezifisch. Der folgende Beitrag beschäftigt sich mit dem Thema: die meisten typischen Symptome eines stillen Refluxes.

Was ist stiller Refluxes?

Als stiller Refluxes wird bezeichnet, wenn Magensaft in die Speiseröhre zurückfließt. Folgen können Verätzungen der Speiseröhre sein, bei welcher gleichzeitig die bekannten Symptome eines Sodbrennens auftreten. Lange Zeit wurde Sodbrennen lediglich als Störung des Wohlbefindens eingestuft. Inzwischen ist bekannt, dass ein stiller Reflux die Ursache für die Entstehung ernsthafter Erkrankungen sein kann und wegen der hohen Behandlungskosten auch volkswirtschaftlich von großer Bedeutung ist. Auf der Internetpräsenz https://www.refluxgate.de können Personen testen, ob sie unter stillem Reflux leiden.

Stiller Reflux – 12 häufige, typische Symptome

Stiller Reflux wird oft mit Allergien verwechselt. Bei vielen Menschen treten oft jahrelang unterschiedliche Beschwerden, auf für welche andere Ursachen verantwortlich gemacht werden. Am häufigsten treten bei stillem Reflux folgende Systeme auf:

  • Häufige Infekte
  • Übelkeit
  • kontinuierlich gereizte Schleimhäute
  • häufiges Aufstoßen
  • Atemprobleme und/oder Asthma
  • Anhaltender Zwang zum Räuspern
  • Chronischer Husten
  • Übermäßige Schleimbildung in den Atemwegen und im Hals
  • Schluckbeschwerden
  • Globus Syndrom (Kloßgefühl im Hals)
  • Halsschmerzen
  • Laryngitis (Sprechprobleme), Heiserkeit

Sonstige Symptome bei stillen Refluxes

Beim stillen Refluxes läuft stets eine Entzündung ab. Diese wird gebildet, wenn die Schleimhäute in den Atemwegen mit Magensäure und Enzymen (spezifisch Pepsin) in Kontakt kommen. Es bedeutet, dass jedes Symptom welches durch Entzündungen ausgelöst wird, durch einen stillen Refluxes verursacht sein und/oder von ihm verstärkt werden. Eine Krebserkrankung kann ebenfalls eine Spätfolge von einem stillen Reflux sein.

Auftreten von stillen Refluxes

Ein stiller Refluxes gibt sich leider nicht durch Auftreten eines herkömmlichen Sodbrennens zu erkennen. Es entstehen zwar die gleichen Schäden und Entzündungen, doch der Patient spürt hinter seinem Brustbein keinerlei Schmerzen. Dieses Phänomen tritt oft kombiniert mit LRP (laryngo-pharyngealen Refluxes) auf. Dabei dringt die Magensäure bis in den Rachen und in den Bereich des Kehlkopfes vor. LRP tritt häufig nachts auf, wenn die betroffene Person liegt. Stiller Refluxes wird sowohl durch Schlafen als auch durch Liegen begünstigt.

Risiken und Folgeerkranungen bei stillem Refluxes

Der große Nachteil ist, dass bedingt durch fehlende Symptome, vom Patienten nichts gegen den stillen Refluxes unternommen wird. Werden keine regelmäßigen ärztlichen Kontrolluntersuchungen vorgenommen, können Folgeerkrankungen ungehindert entstehen. Wenn überhaupt, werden Folgeerkrankungen erst sehr spät erkannt. Diese Folgeerkrankungen können durch stillen Refluxes verursacht werden:

  • Speiseröhrenkrebs
  • Schluckbeschwerden
  • durch Vernarbungen verursachte Verengungen der Speiseröhre
  • Blutungen und/oder Geschwüre
  • Speiseröhrenentzündungen

Beim häufigen Auftreten typischer Symptome, spezifisch mit [b]morgendlicher oder abendlicher Verschlimmerung[/b], ist es empfehlenswert, die Ursache ärztlich abklären zu lassen. Er kann diagnostizieren, ob ein stiller Reflex oder andere Erkrankungen für die Symptome verantwortlich sind. Die Schwierigkeiten bei der Diagnose bestehen darin, die unspezifischen Symptome mit dem stillen Refluxes in Zusammenhang zu bringen. Weitere Informationen über stillen Refluxes und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse sind auf der Webseite https://www.refluxgate.de nachlesbar.

Uncategorized
0 Comments

homeandsmart Sprachassistenten im Überblick

In der Zwischenzeit sind die Sprachassistenten in aller Munde und sie zählen nicht umsonst zu den größten Trends bei Smart Home. Die Begeisterung entsteht durch eine einfache Bedienung und auch Technikneulinge entdecken Smart and Home für sich. Werden die sprachgesteuerten Komponenten und Systeme richtig eingesetzt, kann der Alltag deutlich vereinfacht werden. Außerdem ist wichtig, dass für viel Entertainment gesorgt werden kann. Einige Hersteller konkurrieren auf dem Markt für Sprachassistenten und dazu gehören Samsungs Bixby, https://www.homeandsmart.de/smart-home-sprachassistenten Microsofts Cortana, Apples Siri, Googles Assistant und Amazons Alexa. Ein Vergleich zeigt, welches Modell am besten geeignet ist. Bei jedem System steht jedoch fest, dass die Hausautomation richtig komfortabel wird. Genutzt wird eine gewisse Art von Software, welche die gesprochenen Worte analysiert. Es wird dann der richtige Kontext eingeordnet und darauf wird reagiert. Gelegentlich werden die Sprachassistenten auch als mobile Assistenzen bezeichnet und meist sind sie bei Smart Speaker oder Smartphones integriert. Wer mit den Geräten spricht, kann Fragen beantwortet erhalten. Vernetzte Geräte können auch gesteuert werden.

Was ist für die Home and Smart Sprachassistenten zu beachten?

10Gegenüber den sprachgesteuerten Systemen waren die Menschen in Deutschland zunächst oft skeptisch. In der Zwischenzeit allerdings gehört es oft zum Alltag, dass mit den digitalen Assistenten gesprochen wird. Immer mehr Hersteller möchten gerne etwas von dem Kuchen abhaben und auf den Trend soll aufgesprungen werden. Manche Menschen stellen noch die Frage, wo eigentlich genau der Reiz bei den smarten Lautsprechern mit der integrierten Sprachsteuerung liegt. Dies kann einfach beantwortet werden, weil beinahe alle Aufgaben übernommen werden, welche lästig sind. Die Autobatterie laden, den Kaffee kochen, die Waschmaschine einschalten, Staubsaugen oder den Rasen mähen. Durch die vernetzten Geräte kann dies in Zukunft auf Zuruf funktionieren und sogar die elektrischen Türschlösser können damit abgeschlossen werden. In der Zwischenzeit sind die Möglichkeiten durch die Sprachsteuerung fast unbegrenzt. Es gibt fast keine Haushaltsgeräte mehr, die nicht gesteuert werden können. Rasenmäher, Backofen und Co. stellen kein Problem dar.

Wichtige Informationen für die Home and Smart Sprachassistenten

Zunächst klingt es wie eine totale Kontrolle, wenn alles vernetzt ist. Der große Vorteil besteht allerdings darin, dass einige Abläufe und Aufgaben sehr leicht automatisiert werden. Von dem Sessel aus ist es dann oft möglich, dass einige Arbeiten von dem Hausputz erledigt werden. Vernetzt werden nur Wischroboter, Saugroboter oder Mähroboter und schon kann es losgehen. Sind Modelle mit einer Cloud vernetzt, dann lernen die Sprachassistenten selbstständig aus Wünschen und Anfragen der Nutzer, wodurch die Fähigkeiten noch erweitert werden. Heutige Sprachassistenten können somit mehr, als nur Wegbeschreibungen suchen oder Witze erzählen. Generell ist wichtig, dass alle Hersteller natürlich auf die verschiedenen technischen Systeme setzen. Durch den Wettbewerb am Markt gibt es auch schon fast wöchentlich neue smarte Systeme, intelligente Lautsprechervarianten und Gadgets. Die Geräte werden immer lernfähiger und sie sollen sich auch an die Gewohnheiten der Nutzer anpassen. Bereits heute ist schon vieles sprachsteuerbar und so Musik, Beleuchtung oder Raum- und Wassertemperatur. Jeder kann sich an Termine erinnern lassen, elektronische Aufgaben erledigen lassen oder das Smart Home steuern. Ein zentrales Stichwort reicht zum Erwachen aus und schon werden Aufgaben erfüllt.

Uncategorized
0 Comments

Ivanti verändert die IT-Landschaft

Ivanti ist ein US-Unternehmen mit Sitz im Bundesstaat Utah, vor den Toren von Salt Lake City, einer aufstrebenden Region die von der New York Times als „das nächste Silicon Valley“ bezeichnet wurde. Das Portfolio von Ivanti umfasst Schulungen, Zertifizierungen, Professional Services, Terminal Emulator und verschiedene Produkte, Support und Lösungen aus dem Bereich IT.

Dienstleistungen von Ivanti

Professional Service: Ivanti Lösungen optimal Nutzen. Der Anbieter wirbt mit Unterstützung auf hohem Niveau, die nicht nur die Systeme auf dem aktuellsten Stand zu halten, sondern durch Schulungen und Hilfestellungen für Techniker Probleme durch äußere Einflüsse zu minimieren. Automatisierte Lösungen eliminieren zeitfressende manuelle Prozesse. Der Anbieter hilft bei der punktuellen Planung und Ausarbeitung vieler Projekte. Ein dezidierter Kundenservice steht mit Rat und Tat zur Seite.

Technical Relationship Manager

Ein TRM bietet alle Vorteile eines Ivanti Spezialisten, ohne diesen fest anstellen zu müssen. Er ist eine strategische Ressource, die die Einführung und Lösungen von Produkten des Unternehmens beschleunigt. Ein TRM arbeitet mit vorhandenen Teams zusammen, um eine Vorgehensweise zu erstellen, der die jeweiligen Bedürfnisse spezifisch erfüllt. Darin sind nicht nur kurzzeitige Ziele, sondern auch Long Term Goals enthalten. Der Manager begleitet den Kunden bei jedem Schritt des Prozesses. Der Service ist ein abonnementbasiertes Angebot, das über eine Dauer von zwölf Monaten läuft. Ein Technical Relationship Manager arbeitet mit Business Stakeholdern und wichtigen Betriebspersonal des Unternehmens zusammen. Der Kunde hat die Wahl zwischen verschiedenen TRM Paketen. Sie unterscheiden sich ausschließlich in Tagen Pro Jahr sowie der Gutscheine für Schulungen und Events. Mit Premier werden 24 Tage und 2 Gutscheine, mit Enterprise 48 Tage und 3 Gutscheine sowie mit Dedicated 200 Tage sowie 4 Gutscheine angeboten. Die Anwesenheitsdauer vor Ort beträgt bei jedem Paket (bei Bedarf) 25 Prozent, die Reisekosten sind inklusive.

Schulungen und Zertifizierungen

Ivanti weiß, dass die Wahl der richtigen Technologie nicht alles ist. Die richtige Schulung hilft Unternehmern und Technikern dabei, das Gesamtbild abzurunden und die Geschäftsziele zu erreichen. Die Ivanti Global Academy ist eine autodidaktische und das Tempo selbst bestimmende Schulungsumgebung. Jeden Tag geöffnet, rund um die Uhr. So soll Lernenden ermöglicht werden, in ihrem eigenen Tempo und mit ihrer bevorzugten Art und Weise zu lernen, da der Lerntyp sich von Mensch zu Mensch unterscheidet. Die Cloud-basierte Lösung ist auf mehreren Geräten gleichzeitig verfügbar und unterstützt Ivanti Kunden bei Schulungen mit genau den Inhalten, die für sie von Belang sind. Wann, wo und wie sie es sich wünschen.

Über Ivanti

Ivanti hat weltweit mehr als 1700 Beschäftigte. Die Softwarelösungen wird von 78 der Fortune 100 Unternehmen eingesetzt. Ivanti reagiert auf den exponentiell wachsenden Bedarf an IT Lösungen mit zusätzlichen Büroräumen und baut derzeit sogar einen neuen Hautsitz, der Anfang des Jahres 2020 fertiggestellt sein wird. Ivanti ist einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für das IT-System- und Sicherheitsmanagement, Servicemanagement sowie das Assetmanagement und Mobilitymanagement. Vormals unter dem Namen LANDESK agiert Ivanti seit mehr als 30 Jahren und freut sich über ein stetiges Wachstum rund um den Globus. Das Unternehmen wurde mehrfach als einer der beliebtesten Arbeitgeber anerkannt und hat für die von ihm entwickelten Produkte zahlreiche Auszeichnungen bekommen.

Tipps & Tricks
0 Comments

Vergangene Zeit zum Golfen und Ort der Entspannung

Golfmitgliedschaft 2018 – Wozu spielt man eigentlich Golf?

Golf ist eine Sportart, auch wenn viele Nichtgolfer dies nicht glauben wollen. In der Natur und mit der Natur wird diese Sportart ausgeführt. Dies beruhigt die Seele. Außerdem bedeutet Golf als Sportart eine stundenlange Bewegung an der frischen Luft. Darüber hinaus ermöglicht Golf als Sportart, dass vollkommen altersunabhängig gespielt werden kann. Golf ist eine der wenigen Sportarten, die in jedem Menschenalter gespielt werden kann. Auch der Einstieg oder das Weiterspielen ist in jedem Alter möglich.

Eine Golfmitgliedschaft 2018 in einem Club

In einem Club spielen Spieler jeden Alters. Und alle kämpfen eisern um ihr Handicap, das die Spielstärke auszeichnet. Ob Klein oder Groß, ob Anfänger oder Fortgeschrittener, alle dürfen an Golfturnieren teilnehmen und ihr Handicap verbessern. Immer entscheiden die Technik, die Erfahrung, Golfmitgliedschaft 2018 das Gefühl und die Konzentrationsfähigkeit darüber, wer gewinnt. Spannung ist beim Golf immer gegeben. Golf verbindet als Sportart mehrere Generationen.

Und in einem Club lernt man viele Gleichgesinnte kennen. Darüber hinaus sind die Trainingsmöglichkeiten in einem Club hervorragend. Hier findet man die besten Voraussetzungen vor, um auch wirklich an seinem Handicap arbeiten zu können und es verbessern zu können. Darüber hinaus wird auch immer die Nachwuchsarbeit gefördert. Viele Programme und Angebote für Anfänger und Jugendliche werden in einem Club professionell geboten. Und Kinder unter 14 Jahren haben sogar die Möglichkeit, ein Kindergolfabzeichen in Bronze, Silber und Gold abzulegen. Wer bereits mit Silber gekürt wurde, der darf an Kinderturnieren teilnehmen und abschlagen.

Stress mit Golfspielen abbauen

Die viele Bewegung an der frischen Luft und die Spannung und der Spaß am Spiel lenken eindeutig und nachhaltig von Alltagswidrigkeiten ab. So dient Golf als Sportart hervorragend dazu, seinen Stress, ob beruflich oder privat, abzubauen. Das gesamte Herz-Kreislauf-System wird vom Golfspielen gestärkt. Eine gewisse Fitness ist auch erforderlich, sollen die vielen Kilometer Grün belaufen werden. Golf ist ein perfekter Ausgleichssport für die Hektik im Alltag.

Gefördert wird die Konzentration, Kraft, Beweglichkeit und vor allem auch die Koordination. Darüber hinaus ist auch eine gewisse Kondition erforderlich, die ebenfalls bei jedem Spiel gefördert wird. Immerhin sollen die Schläge am Rundenende ebenso gut gelingen, wie zu Beginn der Partie. Dabei ist die Beweglichkeit und die Belastung beim Golf relativ moderat, wenn man mit anderen und vor allem schnelleren Sportarten vergleicht. Golf trainiert darüber hinaus die Körperspannung, die für erfolgreiche Abschläge unverzichtbar ist. Und wer in einem Club spielt, kann sich sicher sein, dass mehrfach in der Woche Zeit vorhanden ist, um das Handicap zu verbessern. Ein vermehrtes Training fördert die Gesundheit und stärkt alle Anforderungen, die das Golfspielen abverlangt.

Uncategorized
0 Comments

Hilft, die Schmerzen zu lindern und Symptome zu lindern.

Das Cannabidiol-Öl kann sich der Beliebtheit erfreuen, die immer weiter zunimmt. Es gibt schließlich auch viele gesundheitsfördernde Eigenschaften bei dem Öl. Besonders steht das CBD Öl in Zusammenhang mit Depressionen, Angstgefühlen, Schmerzen und chronischen Erkrankungen. Das CBD Öl kann in der heutigen Zeit sogar in Drogerien gekauft werden und es ist dabei legal. Cannabidiol wird mit CBD abgekürzt und es handelt sich um einen von vielen Wirkstoffen, der in der Cannabis Pflanze vorkommt. THC kommt ebenfalls vor, der jedoch high macht und psychoaktive Eigenschaften besitzt. CBD bietet den Vorteil, https://unternehmen.handelsblatt.com/cbd-oel.html  dass es nicht psychoaktiv ist und im Vergleich zu THC gibt es die gleichen medizinischen Vorteile. Der therapeutische Nutzen ist somit möglich, ohne dass Menschen süchtig oder high werden. CBD Öl kann in Deutschland ohne Rezept gekauft werden und dies sogar als Kosmetik-Produkt oder als Nahrungsergänzungsmittel. Genutzt wird das Öl somit nicht nur als Arzneimittel.

Welche Vorteile gibt es zu dem CBD Öl?

Bei Cannabidiol handelt es sich um ein sehr beliebtes Naturheilmittel, welches für viele verschiedene Beschwerden genutzt wird. Es handelt sich um eine beliebte Alternative zur Linderung von Symptomen und Schmerzen. Es gibt jedoch dabei nicht die bewusstseinsverändernde Wirkung von gewissen Arzneimitteln und Marihuana. Für das CBD Öl wird das CBD aus der Cannabispflanze extrahiert und dann noch mit Öl verdünnt. In der Wellness- und Gesundheitsszene wird es immer öfter genutzt und auch durch wissenschaftliche Studien konnte gezeigt werden, dass das Öl für viele Beschwerden genutzt werden kann. Ängste oder chronische Schmerzen können somit behandelt werden. Besonders wichtig für viele Menschen ist, dass Schmerzen reduziert werden. Schon 2900 vor Christus wurde Marihuana für die Schmerzbehandlung genutzt. Wissenschaftler entdeckten, dass CBD für die schmerzlindernde Wirkung verantwortlich ist. Bei dem Körper der Menschen gibt es das Endocannabinoid-System, welches viele Funktionen regelt. Mit dazu gehören Immunsystem, Schmerz- Appetit und Schlaf. Das CBD Öl wirkt sich auf die Rezeptoren im Gehirn aus und so können Schmerzen gelindert werden.

Was ist für das CBD Öl bei Schmerzen zu beachten?

Durch Studien konnte gezeigt werden, dass chronische Schmerzen reduziert werden. Bei dem Endocannabinoid-Rezeptor wird die Aktivität beeinflusst und damit können Entzündungen reduziert werden. Sogar bei chirurgischen Schnitten soll die Schmerzreaktion durch CBD-Injektionen reduziert werden. Die normale orale Behandlung mit dem Öl hilft, dass Entzündungen und Schmerzen deutlich reduziert werden. Die schmerzlindernde Wirkung ist somit ein sehr großer Vorteil von dem Öl. Die Tropfen werden unter die Zunge gegeben und Schmerzen können damit nachweislich gelindert werden. Sehr wirksam soll CBD Öl in Kombination mit THC sein, wenn es um rheumatoide Arthritis oder um Multiple Sklerose geht. Das CBD Öl soll auch Depressionen und Angst lindern können. Die psychischen Störungen kommen oft vor und haben auf Wohlbefinden und Gesundheit negative Auswirkungen.

Tipps & Tricks
0 Comments

Wie kann ein Elektrorasierer gereinigt werden?

Im Laufe der Zeit kann die Leistung der Elektrorasierer leider schnell nachlassen. Hier kann gelesen werden, wie der Rasierapparat bestens gepflegt und gereinigt wird. Nur der optimal gepflegte Elektrorasierer kann für die saubere und glatte Rasur sorgen und die Modelle halten dann auch deutlich länger. Verstopfen nicht Haare oder abgestorbene Hautpartikel die Folie und Klingen, dann kann der Scherkopf deutlich besser und weicher über das Gesicht fahren. Zudem läuft dann auch der Motor stressfrei und rund, was sich sehr positiv auf die Lebenserwartung auswirken kann. Jeder Besitzer des Elektrorasierers sollte beachten, dass die schmutzigen Scherköpfe eine sehr gute Brutstätte für verschiedene Bakterien darstellen. Nicht zu knapp gibt es für die Bakterien schließlich organisches Material, es ist feucht und warm. Die Bakterienzahl nimmt durch den sauberen Scherkopf deutlich ab und damit reduziert sich auch die Gefahr, dass Bakterien bei der Rasur in die kleinen Schnitte und Wunden gelange.

Wie kann der Rasierapparat gereinigt werden?

Es gibt natürlich verschiedene Hersteller und Bauformen, welche alle verschiedene Reinigungsmethoden verlangen. Die verschiedenen Methoden werden hier dargestellt und es gibt wichtige Tipps zur Reinigung des Rasierapparats. Wer sich allerdings unsicher ist, wenn es um sein Modell zu Hause geht, dann kann immer der Blick in die Bedienungsanleitung hilfreich sein. Bietet das jeweilige Gerät die automatische Reinigungsstation, dann spielt eine weitere Reinigung keine besondere Rolle. Die Station kann einfach regelmäßig genutzt werden. Zuvor können die Stoppeln und Haare jedoch immer grob von dem Scherkopf entfernt werden. Viele der Stationen laden, reinigen und schmieren den Rasierer dabei auf Knopfdruck. Dies funktioniert in der Regel auch wirklich gut. Wer allerdings ein Modell ohne Station besitzt, benötigt dafür auch eine manuelle Reinigung.

Eine manuelle Reinigung durchführen

Bevor der Rasierapparat unter dem Wasserhahn gereinigt wird, sollte er von dem Stromnetz entfernt werden. Bei der Scherfolie kann die äußere Schicht mit der einfachen Flüssigseife und mit Wasser gewaschen werden. Mit den Fingerspitzen wird dafür einfach ein wenig Seife über den nassen Scherkopf gerieben. Im Anschluss sollte der Kopf gründlich mit Hilfe von heißem Wasser gespült werden, bis dann kein Schaum mehr erkannt wird. Die Scherfolie wird dann abgenommen und auch das Innere wird gründlich ausgespült. Aus sämtlichen Teilen werden dann die Wassertropfen geschüttelt und die Teile werden zum Trocknen abgelegt. Bei einer regelmäßigen Reinigung durch Wasser sollte anschließend auch nicht auf den Schmierstoff verzichtet werden. Die Hersteller bieten oft ein spezielles Spray oder aber es gibt auch einen Tropfen Maschinenöl. Beides kann dabei seinen Zweck erfüllen. Ein Rasierer ist damit bestens gepflegt und für den nächsten Einsatz bereit. Auch bei gewissenhafter Pflege steht etwa nach 18 bis 24 Monaten der Wechsel der Scherfolie an. Sonst droht Verletzungsgefahr und die Qualität der Rasur lässt spürbar nach.

Uncategorized
0 Comments

Druck im Magen

Medizin: So kann man Druck im Magen behandeln

Man fühlt sich nicht wohl, bisweilen hat man vielleicht auch Schmerzen und man hat das Gefühl man müsse auf die Toilette. Die Rede ist hier von Druck im Magen, was man auch als Blähungen bezeichnen kann. Gerade wenn es dauerhaft oder weiderholt auftritt, sollte man die Ursache von einem Arzt aufklären lassen. Doch in der Regel ist der Druck im Magen, wenngleich er als sehr störend empfunden werden kann, eine harmlose Sache die man leicht und gut behandeln kann. Dazu braucht man auch nicht zum Arzt. Was hilft gegen Blähungen, kann man nachfolgend erfahren.

So kommt es zum Druck im Magen

Die Ursachen die für einen Druck im Magen führen können, sind sehr vielfältig. So kann hier für einen erhöhten Druck zum Beispiel ein Reizmagen verantwortlich sein. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit der Verstopfung als Ursache, hier kommt es also zu einer Störung bei der Entleerung vom Darm oder aber auch eine erhöhte Produktion von Gasen im Bauch und die fehlende Möglichkeit der Ableitung. Auslösende Faktoren für die Bildung von Gasen, kann hier zum Beispiel eine Unverträglichkeit von bestimmten Lebensmitteln sein. Aber auch eine Entzündung der Schleimhaut oder Krebs können Auslöser sein.

Diese Symptome können auftreten

Wie schon zu Beginn erwähnt, zeigt sich ein solcher Magendruck durch verschiedene Symptome. Die Bandbreite reicht hier von einem leichten Druck, bis hin zu starken Schmerzen und Krämpfen, einem Sodbrennen, Durchfall sowie Übelkeit und Erbrechen. Die Symptome können einzeln oder aber auch kombiniert auftreten. Zudem können sie sich auch in ihrem Erscheinungsbild, insbesondere in der Stärke massiv unterscheiden. Natürlich stellt sich bei der Vielzahl der Ursachen und Symptomen, auch weil teils gefährliche Erkrankungen darunter sind, die Frage ab wann man zu einem Arzt sollte? Wenn es nur vereinzelt einmal zu einem Druck im Magen kommt und auch nicht zu starken Schmerzen oder anderen schweren Symptomen, so kann man hier sicherlich von einer harmlosen Ursache dafür ausgehen. Ganz anders kann es aber aussehen, wenn es wiederholt zu einem Druck im Magen kommt. In einem solchen Fall, sollte man schnellstmöglich die Ursache dafür von einem Arzt bestimmen lassen.

So geht die Behandlung

Was hilft gegen Blähungen, dem Druck im Magen? Grundsätzlich wird sich ein Behandlungserfolg nur dann einstellen, wenn man die Ursache kennt oder zumindest eine plausible Ursache ableiten kann. Die Bandbreite bei der Behandlung kann hier vom Hausmittel bis hin zu umfassenden medizinischen Behandlungen erforderlich sein. Letzteres ist gerade dann der Fall, wenn die schwerste Ursache, nämlich Krebs dafür verantwortlich ist. Bei einem leichten Druck im Magen, kann oftmals schon eine Wärmflasche oder ein Abführmittel ausreichend sein. Wichtig im Zusammenhang mit dem Abführmittel, immer auf eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme achten. Bei anderen Ursachen, kann die Verschreibung von Medikamenten durch ein Arzt erforderlich sein.